Streichquartettfest | Wettbewerb der Irene Steels-Wilsing Stiftung

Streichquartettfest | Wettbewerb der Irene Steels-Wilsing Stiftung

Do 25. Januar 2018 10:15 Uhr
Alte Pädagogische Hochschule Heidelberg

Teilnehmende Quartette
Behn Quartet
Cuarteto Cosmos
Esmé Quartett
Goldmund Quartett
Pierrot Quartett
Quartet Gerhard
Quatuor Yako
Simply Quartet

 

Das Cuarteto Cosmos aus Barcelona erhält den mit 12 000 Euro dotierten 1. Preis beim Streichquartwettbewerb der Irene Steels-Wilsing Stiftung. Das Ensemble um Helena Satué, Bernat Prat Lara, Fernandez und Oriol Prat setzte sich gegen sieben weitere Nachwuchsensembles durch, die von der Jury unter 23 Bewerbungen aus ganz Europa zur Teilnahme ausgewählt wurden. Verliehen wird der Preis heute Abend (Donnerstag) zur Eröffnung des Heidelberger Streichquartettfests, in dessen Rahmen der 2012 gegründete Wettbewerb erstmals stattfand. Verbunden mit dem 1. Preis ist auch ein Engagement beim Streichquartettfest im Folgejahr. In der Jury saßen Musikjournalistin Eleonore Büning, Geiger Oliver Wille, Bratschist Roland Glassl sowie die Cellisten Valentin Erben und Alasdair Tait. Das deutsche Goldmund Quartett, das Simply Quartet aus Österreich und das spanische Quartet Gerhard teilen sich den 2. Preis in Höhe von jeweils 3 500 Euro. Ein 3. Preis wurde nicht vergeben. Den vom Musikfestival „Heidelberger Frühling“ gestifteten Publikumspreis teilen sich die Quartette Esmé und Goldmund, das Preisgeld wurde auf jeweils 1 000 Euro verdoppelt.

Am Wettbewerb haben teilgenommen:
Quatuor Yako
Behn Quartet
Simply Quartet (2. Preis)
Pierrot Quartett
Quartet Gerhard (2. Preis)
Cuarteto Cosmos (1. Preis)
Esmé Quartett (Publikumspreis)
Goldmund Quartett (2. Preis, Publikumspreis)

Jury
Eleonore Büning
Valentin Erben
Roland Glassl
Alasdair Tait
Oliver Wille

In Kooperation mit der Irene Steels-Wilsing Stiftung